AUTOREGAL SKODA IN MLADA BOLESLAV, TSCHECHIEN 2014

200710_GIF_Projekte_18_1.jpg
200710_GIF_Projekte_18_3.jpg
200710_GIF_Projekte_18_5.jpg
200710_GIF_Projekte_18_2.jpg
200710_GIF_Projekte_18_4.jpg
 
 
18_Skoda_Regal_03.jpg

Für den traditionsreichen Werksstandort von Skoda in Mlada-Boleslav, Tschechien sollte in bestehenden Industriehallen ein Automuseum geschaffen werden. Nachdem es bereits ein kleineres Museum gegeben hatte, sollte es der Umbau ermöglichen, den reichhaltigen Bestand an schönen alten Fahrzeugen aus allen Phasen der Firmengeschichte angemessen und in moderner Art und Weise zu präsentieren.

 

Ein Teil der Fahrzeuge sollte in einer Art überdimensionalem Setzkasten, einem Riesenregal untergebracht werden. Es wurde versucht, die Gestaltung und Detailierung des Regals in der Erscheinung durch Einfachheit und Schlichtheit in den Hintergrund treten zu lassen. Das Regal sollte mit seinem tonnenschweren Inhalt optisch wirken als ob es nur vergrößerte Spielzeugautos enthalten würde, wie eine optische Täuschung.

18_Skoda_Regal_05_bearbeitet.jpg
 
18_Skoda_Regal_06.jpg

Zwar wurde insgesamt eine große Menge an Stahl eingesetzt, jedoch kann man sagen, dass es sich um einen Leichtbau handelt, wenn man die Konstruktion in Relation zur Nutzlast setzt. Die Böden, welche den Eindruck einer weitgespannten Brücke erzeugen sollten, wurden als orthotrope Platten in einer Differentialbauweise erstellt. Um die Klarheit der Konstruktion nicht durch andere Bauteile zu beeinträchtigen, wurden der Bestückung der Regale und der Arbeitssicherheit der Mitarbeiter zahlreiche Überlegungen gewidmet.